Bei Anmeldung bis 01.07.19
Angebot

Je schneller man sich für eine Messeteilnahme entscheidet, desto besser steht man nachher als Aussteller da! Bei einer Anmeldung bis zum 01.07.2019 gibt es 10 kostenlose Eintrittskarten zur Einladung von Kunden.

Bei Anmeldung bis 01.07.19
Angebot

Je schneller man sich für eine Messeteilnahme entscheidet, desto besser steht man nachher als Aussteller da! Bei einer Anmeldung bis zum 01.07.2019 gibt es 10 kostenlose Eintrittskarten zur Einladung von Kunden.

Das Fundament für einen Messeerfolg:

Die Messekonzeption

Abseits vom Schmuddelimage herkömmlicher Erotik-Messen ist die obscene-Atmosphäre geprägt von Toleranz, Offenheit und Respekt und spricht genauso Paare an wie Frauen, die die Messe alleine besuchen oder Gays und Transgender. Für die Ausstellungsbereiche BDSM und Fetisch wird auf die Erfahrungen und Erfolge des Veranstalters der BDSM- & Fetisch FAIR Passion in Hamburg zurückgegriffen (www.passion-messe.com). ‚Luscht‘ hat auf schwäbisch nicht nur seinen besonderen Klang, sondern auch seine spezifische Ausprägung – und diese Besonderheiten finden sich in der Konzeption der obscene ebenfalls wieder. Eine lebendige Burlesque-Szene. Der schwarze Süden. Und Besucher, die sinnliche und sündige Momente auf Events der besonderen Art leben.

Das Einzugsgebiet

Die Metropolregion Stuttgart mit ca. 5,2 Mio. Einwohner ist ein starker Wirtschaftsraum. Noch wichtiger für eine Erotik- und Szene-Messe mit Anspruch und Anziehungskraft: Im Radius von 200 km rund um Stuttgart liegen die Metropolregionen München (ca. 6 Mio. Einwohner), Rhein Main (ca. 5,7 Mio. Einwohner), Zürich (ca, 4,1 Mio. Einwohner), Nürnberg (ca. 3,5 Mio. Einwohner) und Rhein Neckar (ca. 2,4 Mio. Einwohner). Und auch das französische Elsass mit seiner Hauptstadt Straßburg.

Ist damit Stuttgart nicht ein attraktiver ‚Mittelpunkt‘ für ein Wochenende der besonderen Leidenschaften?
Und damit für einen Erfolg der obscene-Aussteller?

Die Kaufkraft

Kennzeichnend für dieses Einzugsgebiet ist eine hohe Kaufkraft. Sitzt aber nicht bei den ‚geizigen Schwaben‘ der Geldbeutel besonders fest?

Mit Klischees ist das so eine Sache. Genauso gilt: Qualität wird hier geschätzt.

Und das gilt für das gesamte Einzugsgebiet der obscene. Daher ist die obscene vor allem auf Aussteller ausgerichtet, die auf hohe Qualität, handwerkliche Perfektion und ein besonderes Design setzen.

Der Veranstalter

M & A Messemanagement hat als Veranstalter der BDSM & FETISH FAIR Passion in Hamburg gezeigt: Wir können Messen. Speziell auch Messen, auf denen man seine Leidenschaften leben und erleben kann. Und wir kommen aus ‚dem Ländle‘, haben damit einen Bezug zu den Szenen im Südwesten.

Die Kooperationen

Mittelpunkt der obscene ist die Messe – doch dazu kommen Partys, fesselnde Shows, Modeschauen, spannende Workshops und prickelnde Events. Kooperationspartner aus dem Einzugsgebiet der obscene, von denen jeder seine besonderen Stärken hat, bringen sich in die Organisation des Programms mit ein.

Kontakt:

foto-kontakt

Anne Wohlfarth
Email: anne@messemanagement.org
Telefon mobil: +49-170-4951603
Fax: +49-7724-5899848

Der Persönliche Kontakt ist uns wichtig!

Eure Ideen, Anregungen und Vorschläge sehen wir als Chance.
Wir wissen: Erst der Erfolg der Aussteller macht die obscene erfolgreich!
Daher ist Euer Erfolg unser Ziel. 

Veranstalter: 

 

M & A Messemanagement
info@messemanagement.org
Fax: 07724/5899848

Projektleitung obscene:

Michael von Enzberg

Tel. 07724 / 5899850
Email: michael@messemanagement.org

Anne Wohlfahrth

Mobil: 0170 / 4951603
Email: anne@messemanagement.org

Falls Ihr Fragen habt. Wir sind gerne für Euch Da!