Skip to content

Workshop-Programm

Freitag, 10. September 2021

Raum 1

17:00 – 19:00 Uhr

WS 001

Hypnose, BDSM und Schmerzreduktion

Workshopinhalte:

  • Hypnose, Atemtechnik, Angstbewältigung und Schmerzkanalisation im BDSM-Kontext
  • Umgang mit Traumatabewältigung durch BDSM

Referentin:

Darklady-Joy

Gebühr:

30,-€ pro Person

Anmeldung:

per E-Mail an: workshops@messemanagement.org
(Bitte bei der Anmeldung WS Nr. und Teilnehmername/n angeben)

Raum 2

17:00 – 19:00 Uhr

WS 002

The Switching Xperience

Hast Du Lust, dich in verschiedenen Rollen und mit unterschiedlichen Bedürfnissen kennenzulernen, zu zeigen und auszuprobieren?

Erlebe das 3-Minutenspiel, genieße die klaren Vereinbarungen und vielfältigen Möglichkeiten, ohne dass du dich vorher festlegen und entscheiden musst. Lass Dich überraschen, welche Wünsche in dir auftauchen und welche Erkenntnisse du dadurch gewinnst.

Referentin:

Steffi & Mike, Kinky Explorer

Gebühr:

25,- € pro Person

Infos & Anmeldung:

per E-Mail an: info@kinkyexplorer.com

Website:

kinkyexplorer.com

Raum 3

17:00 – 19:30 Uhr

WS 003

Introduction to Yukimura Ryuu - Bondage Workshop for experts

Presentation

Davide “MaestroBD” La Greca is pleased to present a workshop about Yukimura Ryuu, a Shibari style that focuses on connection and erotic conctat. (The workshop will be held in English)

Objectives of the workshop

This workshop has the objective to present the Yukimura Ryuu style. You’ll learn about the Aibunawa (the caressing rope), a style related to erotic sensations and positive feelings.

During this workshop you’ll entrer the world of a Great Master of Kinbaku, Yukimura Haruki Sensei. Yukimura Ryuu was one of the most active and accomplished bakushis. He was one of the members of the great triumvirate, together with Nureki Chimuo and Akechi Denki. Sadly, he passed away in 2016.

Haruki Yukimura Sensei said:

To me, Shibari is an emotional exchange between a man and a woman. That’s unique to Japan—to express love and emotion entirely through the medium of rope. So shibari is not how you do this tie or that tie, it’s how you use the rope to exchange emotions with another.

Program

Introduction to Yukimura Ryuu will provide you with a different approach to Kinbaku. Yukimura style is a newaza style (no suspensions) and focuses on building emotions and connection between partners.

Introduction to Yukimura Ryuu will cover the following topics:

– Safety Issues

– Concept of Azukashi (embarass)

– Concept of MA (equilibrium)

– Concept of Connection

– Concept of Tension

– Concept of “world of fantasies”

– Yukimura single column ties

– Using Nawagiri

– Erotic tying

– Aesthetics

Requirements:      Students have to be able to tie single column ties proficiently.

Rope bottoms must have prior experience with Rope bondage, and be able to recognize potential nervous/circulation issues and tell their rigger about them.

Participation:        The workshop is aimed at rigger-bottom pairs. For this workshop, being close to your rope partner is ideal.

If you do not have a partner, contact the organization for help. They’ll try to connect you with other people willing to participate.

This workshop is open to all genders, sexual orientations, and body types.

Dress code and equipment:     Dress comfortably. Wear something soft, but not loose. You can wear a t-shirt, a body and/or sport underwear (we don’t recommend using an underwire bra), and some shorts, leggings or sport pants. You won’t need your shoes. You can attend barefoot or wear socks. It is advisable to bring a blanket or an exercise mat. Please bring a set of 6 ropes (jute or hemp, 8m long, diameter 6mm). It’s also helpful to have some shorter ropes in your kit.

Instructor:             Davide “MaestroBD” La Greca

Davide La Greca – AKA MaestroBD, is an unusual kinbakushi and a Bondage and Shibari Teacher; he is also the only Italian Certified Instructor of Yukimura Ryu Kinbaku style.

Davide was born in 1971 in Rome and discovered Bondage in the ’90. It was love at first sight, so he started studying BDSM through magazines and by self-teaching. He created his personal style mixing Western Bondage and Shibari tecniques.

In 2011, he discovered traditional Shibar and started to study with Japanese Sensei, trying different styles.

In 2014 he found his path, the “Yukimura Ryu”. So he began studying with Sensei Yukimura Haruki and using that “caressing” style in his rope.

MaestroBD has been teaching Rope Bondage and BDSM practices since 2004. He organized and held workshops about Shibari and safety in rope and BDSM everywhere, from Sicily to Reykjavik (Iceland). He

wrote a Shibari manual and several BDSM essays. Today MaestroBD is one of the best Shibari teachers in Italy, and he runs six Shibari Dojos: Milan, Pavia, Turin, Venice, Bologna and Catania.

He’s also a performer in several parties and events around Europe, where he brings to the stage the art of Shibari and Bondage. He is the first and only Italian to have participated in Onawa Asobi in Tokyo severaltimes.

Davide is currently working on his new project, Spazio Musubi. Spazio Musubi is a cultural space open to anyone. At Spazio Musubi you’ll find workshops, festivals, Shibari classes, cultural events, and much more. It’s an amazing place where you’ll be able to freely live your own sexuality, where you can learn and study and explore and enjoy yourself. Moreover, Spazio Musubi has three lovely bedrooms, so that ist guests coming from far away can spend the night there (or the weekend, or the week) and enjoy their stay even further.

Bondage: Building a relationship means creating quality time. It needs your full attention and passion. I use ropes to create a connection between me and the person I’m tying, and I teach others how to do it. When practicing Bondage, you are linking two souls with your ties. You are creating a costant flow of emotions without the help of words.

Davide “MaestroBD” La Greca

Gebühr:

30,- € pro Person

Anmeldung:

per E-Mail an: workshops@messemanagement.org
(Bitte bei der Anmeldung WS Nr. und Teilnehmername/n angeben)

Raum 1

19:30 – 21:30 Uhr

WS 004

„Wir wollen doch nur spielen“ - Sessionaufbau und Rollenspiel

Wir erlernen Antworten auf unsere Fragen: Was soll ich spielen? Wie agiere ich wann und wie lange werde ich es machen? Wie gehe ich mit Wünschen und Bedürfnissen des Spielpartners um und wie schaffe ich es, meine Bedürfnisse dabei nicht zu vernachlässigen?

Wie gelingt es, eine spannende Inszenierung zu gestalten?

Also runter vom Sofa und rein ins Spiel, denn: „Wir wollen doch nur spielen…“

Es muss nichts mitgebracht werden.

Referentin:

Absolute Amber, Domina-Ausbildung

Absolute Amber ist seit Anfang 2000 in der Erotikszene tätig, sie hat sich in verschiedenen Bereichen umgeschaut und ihre erste Heimat im SM Bereich gefunden. Im Jahr 2003 hat sie ein Domina Studio in Wuppertal NRW gegründet. Im Jahr 2008 hat zusätzlich eine Orientierung hin in den Tantra Bereich stattgefunden.

Gebühr:

20,- € pro Person,   40,- € pro Paar

Anmeldung:

per E-Mail an:

dominaausbildung@gmail.com

Der Betrag wird nach der bestätigten Anmeldung innerhalb von 1 Woche fällig. An dem Workshop kann ausschließlich durch Vorkasse teilgenommen werden. Sollten am 10.09.2021 noch Restkarten vorhanden sein, können diese beim Workshop-Counter erworben werden.

Stornierung:

– bis 5 Tage vorher 100% Erstattung
– ab 4 Tage vorher keine Erstattung
Storniert werden kann ausschließlich via Mail.

Raum 2

19:30 – 21:30 Uhr

WS 005

Needle-Play / Playpiercing Workshop – der stechende Schmerz

Viele empfinden den Schmerz, der von einer gestochenen Nadel ausgeht, als ganz spezielle Herausforderung: beispielsweise gepaart mit den persönlichen Erfahrungen von medizinischen Untersuchungen entsteht ein einzigartiger Nervenkitzel. Dieser Workshop vermittelt den sicheren Umgang mit medizinischen Nadeln und wie diese im BDSM-Kontext in eine Session eingebunden werden können. Neben einer Einführung in die benötigten Materialien werden ausgewählte, für Nadelstiche geeignete, Stellen am Körper besprochen und welche Desinfektionsmaßnahmen unbedingt zu beachten sind. Nach einer Demonstration bietet der praktische Teil die Möglichkeit zu spüren, wie sich eine gesetzte Nadel anfühlt oder auszuprobieren, wie Nadeln gestochen werden. Einmal-Materialien werden im Starter-Set zur Verfügung gestellt.

Inhalt des Workshops:

  • Einführung
  • Materialkunde (Inhalt des Starter-Sets)
  • Risiken und Kontraindikationen
  • Techniken im Umgang mit Nadeln
  • Hygiene!!!
  • ausgewählte geeignete Körperstellen für Playpiercings
  • Entfernen der Nadeln & Wundversorgung
  • mögliche Komplikationen und der Umgang damit
  • Vorführungen
  • praktische Übungen unter Anleitung
  • Bezugsquellen für Materialien

Organisatorisches:

Der Workshop ist auf max. 20 Teilnehmende ausgelegt und findet ab mindestens 10 Teilnehmenden statt. Die Workshop-Gebühr beinhaltet die Teilnahme am Workshop und das Angebot sich unter Aufsicht Nadeln setzen zulassen oder selbst Nadeln am Partner unter Anleitung zu platzieren, sowie pro Anmeldung ein kleines Starter-Set.

Der Workshop dauert 2 Stunden und beginnt am Freitag, 10.09.2021 um 19:30 Uhr (Einlass ab 19:15 Uhr) und endet um 21:30 Uhr.

Voraussetzungen:

Keine Vorkenntnisse erforderlich, für den praktischen Teil dürfen bei den Empfängern von Nadeln keine Kontraindikationen vorliegen.

Für alle (egal ob geimpft oder genesen) ist die Teilnahme nur mit einem negativen Corona-Test (max. 24h vorher durchgeführt) möglich und während des Workshops ist ein medizinscher Mund-Nasen-Schutz oder eine FFP2-Maske zu tragen.

Referenten:

Medicito & das_nanini (evtl. plus ein menschliches Nadelkissen)

Medicito verfügt über 25 Jahre Erfahrung im Umgang mit Kanülen im medizinischen Kontext und war mehr als 15 Jahre selbstständig im Piercingstudio tätig. Seit über 5 Jahren nutzt er Needle-Play im BDSM-Spiel. Dabei stehen für ihn Sicherheit und Hygiene stets im Fokus – Themen, die auch im Workshop einen großen Stellenwert einnehmen werden.

Gebühr:

Einzelperson: 49,00 €; Paar: 69,00 €

Anmeldung:

Per E-Mail an medicito@gmx.de mit Namen des/der Workshopteilnehmenden, Datum/Uhrzeit, Workshop-Nummer und Workshop-Titel sowie der gewünschten Bezahlungs-Variante.

Nach Deiner Anmeldung erhältst Du eine Bestätigungs-E-Mail, dass Dein Platz im Workshop reserviert ist, oder (aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl) die Mitteilung, dass Du auf der Warteliste bist.

 

Bezahlungs-Variante 1 (Überweisung – bis Freitag 03.09.2021 möglich):

Du zahlst nach Erhalt der Bestätigungs-E-Mail per Überweisung und hast somit einen sicheren Platz beim Workshop. Bei einem Geldeingang bis spätestens 09.09.2021 erhältst Du einen Rabatt von € 6,- auf die Workshop-Gebühr! Sollte der Workshop abgesagt werden müssen, werden die gezahlten Gebühren vollständig zurückerstattet. Musst Du selbst Deine Teilnahme absagen, werden die gezahlten Workshop-Gebühren bei einer Absage (per E-Mail bzw. ab 6 Stunden vor Workshopbeginn nur telefonisch) bis 2 Stunden vor Workshopbeginn zu 100% erstattet. Bei einer Absage weniger als 2 Stunden vor Workshopbeginn oder Nichterschienen erfolgt keine Erstattung.

 

Bezahlungs-Variante 2 (Barzahlung – vor Ort):

Du zahlst nicht unmittelbar nach Erhalt der Bestätigungs-E-Mail, sondern erst am Tag des Workshops vor Ort. Um Deinen reservierten Platz wahrzunehmen, musst Du jedoch mindestens 1 Stunde vor Beginn des Workshops Deine Gebühr entrichtet haben. Durch Deine vorherige Reservierung sicherst Du Dir einen Rabatt von € 3,- auf die Workshop-Gebühr! Alle nicht bezahlten Plätze der Reservierungsliste gehen 1 Stunde vor Beginn des Workshops in den freien Verkauf der Tageskasse.

Zielgruppe:

Willkommen sind alle, die sich mit dem Thema Needle-Play / Playpiercing näher befassen wollen und offen dafür sind. Der theoretische Teil des Workshops ist für jeden Teilnehmenden informativ, während der praktische Teil darauf ausgerichtet ist, die vermittelte Technik auszuprobieren, indem sich die Teilnehmenden gegenseitig Nadeln setzen. Als Einzelperson angemeldete Teilnehmende können mit anderen Einzelpersonen zu einem Trainings-Tandem zusammengestellt werden. Allerdings kann bei einer Anmeldung als Einzelperson nicht garantiert werden, dass sich ein Tandem-Partner findet. Der Veranstalter kann keine Modelle zur Verfügung stellen.

Dresscode:

Einen Dresscode gibt es nicht. Die Teilnahme am Workshop ist in Straßenkleidung sowie auch in erotischer oder Fetisch-Kleidung möglich. Die ausgewählten Körperstellen, die mit Nadeln gespickt werden sollen, müssen von Textilien freigelegt werden können.

Raum 3

20:00 – 22:00 Uhr

WS 006

Spanken mit Leidenschaft – Whip-Spanking Workshop

Mit diesem Workshop wollen wir in einem geschlossenen Rahmen sowohl Anfängerpaaren im Bereich BDSM, als auch schon erfahrenen Paaren die Möglichkeit bieten, sich im Bereich Spanking mit Whips intensiv und in Ruhe auseinander zu setzen.

Connie, die Frau vom Lederpeitschenmacher, wird zeigen, auf was und auf welche Details beim Spanking zu achten sind, als Workshop-Teilnehmer kann man aktiv üben, spüren, lernen und sich weiterentwickeln. Connie steht dabei mit Rat und Tat zur Verfügung.

Besonderes Augenmerk legt Connie dabei auf das Gefühls des WIR als Paar, eine Verbindung des aktiven und passiven Parts, das durch das ‚einander Lesen‘ Leidenschaft, Hingabe und Harmonie hervorbringen kann.

Peitschen von BB-Whips stehen für die Dauer des Workshops zur Verfügung, es dürfen jedoch auch gerne die eigenen Peitschen (keine Flogger, Gerten, Klatschen, Rohrstöcke usw.) mitgenommen werden.  

Ablauf der Veranstaltung

Der Workshop beginnt pünktlich um 20:00 Uhr und wir bitten die teilnehmenden Paare, sich 15 Min. davor einzufinden.

Zu Beginn des Workshops stellen sich die Teilnehmer kurz vor und Connie wird anschließend in einem theoretischen Teil über die gesundheitlichen und sicherheitsrelevanten Themen informieren. Danach wird sie uns in die Thematik des sinnlichen Spiels des Schmerzes und Leidenschaft einführen, wie man sein gegenüber liest und wie man eine Spanking Session zu einem für beide Parts unvergesslichen Erlebnis machen kann.

Im darauffolgenden Teil haben die Teilnehmer ausreichend Gelegenheit, sich zu äußern und unter Anleitung das Gefühl des Spanken zu üben und zu erleben.

Referentin:

Connie, BB’s Handcrafted Whips

Connie ist die Frau vom Lederpeitschenmacher Bruno Berchtold (BB’s HAND-CRAFTED WHIPS). ‚Wir lieben was wir tun‘ ist ein Motto der beiden. Dies wird auch in dem Workshop spürbar. 

Gebühr:

40,- € pro Paar

Anmeldung:

per E-Mail an: workshops@messemanagement.org
(Bitte bei der Anmeldung WS Nr. und Teilnehmername/n angeben)

Teilnehmerzahl:

Maximal 6 Paare. Teilnehmen können nur Paare.